Zurück zur News-Übersicht

Neue Funktion im Klimarechner

RZPrintCO2geprueft

21.04.2017

Im Klimarechner der Verbände Druck und Medien gibt es ab sofort eine neue Funktion, mit der man mehrere Bilanzaufträge unter einem Auftrag zusammenfassen kann. Mit dieser Funktion sind wir Kundenwünschen nachgekommen, die für mehrere Aufträge EINES Kunden ein identisches Print-CO2-kompensiert-Logo und eine einzige Urkunde angefordert haben.

Die neue Funktion ermöglicht es Druckereien, Ihren Kunden mehrere Aufträge unter einem Auftrag laufen zu lassen. Ab sofort können mehrere Aufträge unter einem Sammelauftrag zusammengefasst werden und durch neu hinzukommende Aufträge jederzeit ergänzt werden. So können bestehende ID-Nummern auch für neue Aufträge genutzt werden. Automatisch wird auf der Urkunde nach der Investition in Klimaschutz­projekte die neue CO2-Menge erhöht. Weitere Informationen und eine Anleitung zur neuen Funktion finden die teilnehmenden Betriebe unter Hilfe im CO2-Rechner.

 

Die Klimainitiative der Druck- und Medienverbände ermöglicht die Bilanzierung von CO2-Fußabdrucken, also die Ermittlung von CO2-Emissionen einzelner Druckerzeugnisse. Mit der Teilnahme an der Initiative erhalten die Mitglieder Zugriff auf unseren internetbasierten CO2-Rechner. Sie können die entstehenden CO2-Emissionen bei Bedarf kompensieren (sozusagen neutralisieren). Durch die Kompensation wird das bei der Produktion entstandene CO2 durch die Investition in Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

 

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.klima-druck.de

Alle News im Kurzüberblick